FC Ingolstadt: Kerschbaumer geht, Eckert kommt

Heidenheim holt Mittelfeldmann

Konstantin Kerschbaumer vom FCI gegen Stephan Salger von Bielefeld

Konstantin Kerschbaumer kehrt in die 2. Liga zurück. ©Imago images/DeFodi

Der FC Ingolstadt hat in der Offensive noch einmal einige verändert am letzten Transfertag. Konstantin Kerschbaumer wurde zum 1. FC Heidenheim transferiert, dafür kommt der vereinslose Stürmer Dennis Eckert zu den „Schanzern“.

Gute Ansätze in Spanien

Kerschbaumer hatte schon seit längerem einen neuen Verein gesucht, da er in der 3. Liga nicht spielen wollte. Die Spuren schienen zunächst in seine österreichische Heimat zu führen, Rapid Wien galt als Interessent. Nun schließt sich der 27-Jährige also dem Zweitligisten Heidenheim an.

Neuzugang beim FCI ist Dennis Eckert. Der Stürmer war zuletzt vereinslos. Nach seiner Ausbildung bei unter anderem dem 1. FC Köln machte er erstmals in Spanien auf sich aufmerksam. Bei Celta Vigo sammelte er einige Einsätze in der ersten Liga.

Letztlich schaffte er aber nicht den Durchbruch bei den Spaniern und wurde in die Niederlande zu Excelsior Rotterdam verliehen, ehe sein Vertrag mit Celta aufgelöst wurde. Unter Jeff Saibene könnte der 1,82m große Angreifer als Nebenmann von Stefan Kutschke agieren, muss sich dabei aber der Konkurrenz durch die Eigengewächse Fatih Kaya und Filip Biblija stellen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bwin? Jetzt exklusiven bwin Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!