FC Ingolstadt: Niskanen sammelt internationale Erfahrung

Offensivmann fährt mit Finnland 2:0-Sieg ein

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 12.10.2020 | 10:53
Ilmari Niskanen gegen Anton Nedyalkov

Ilmari Niskanen (l.) stand gestern erneut für die finnische Nationalelf auf dem Feld. ©Imago images/Newspix24

Mit argen Personalsorgen hatte der FC Ingolstadt am gestrigen Sonntag zu kämpfen. Stefan Kutschke, Dennis Eckert Ayensa oder Ilmari Niskanen mussten ersetzt werden, was angesichts der 0:2-Niederlage nicht gelang. Eben jener Niskanen holte sich unterdessen woanders Selbstvertrauen.

Fester Bestandteil

Mit der Nationalelf Finnlands stand er – unter anderem an der Seite von Joel Pohjanpalo (Union Berlin) oder Leverkusens Lukas Hradecky – gegen Bulgarien auf dem Feld und feierte dabei einen 2:0-Sieg. Bereits bei der 1:5-Niederlage gegen Polen am vergangenen Mittwoch ließ Niskanen aufhorchen, als er seinen ersten Treffer im finnischen Nationaldress erzielte.

Erst drei Länderspiele hat der 22-Jährige auf dem Konto, dass er jedoch langfristig zur Elf der Huuhkajat, so der Spitzname der finnischen Auswahl, zählt, lassen die Lobeshymnen des Trainers erahnen: „Ein tolles Team ist das“, so Trainer Markku Kanerva auf der Verbandshomepage. „Wir haben jetzt frische Beine aufs Feld bekommen“, so Kanerva, der angesichts der guten Konkurrenzsituation im finnischen Nationalteam angetan ist, weiter.

Ob Niskanen auch am Mittwoch gegen Irland in der Startelf des EM-Teilnehmers steht? Der Ingolstädter Offensivmann, der gegen Bulgarien erst in der 87. Minute ausgewechselt wurde, hat wohl nicht die schlechtesten Chancen – wenngleich die Medaille aus FCI-Sicht zweiseitig ist: Weniger als drei Tage später steht das Heimspiel der Schanzer gegen Verl an.