SpVgg Unterhaching: Königshofer wechselt in den Sportpark

Keeper unterschreibt bis zum Saisonende

Lukas Königshofer, hier noch im Trikot der Stuttgarter Kickers

Von den Stuttgarter Kickers nach Unterhaching: Lukas Königshofer wechselt zur SpVgg. ©Imago/Sportfoto Rudel

Die Spielvereinigung aus Unterhaching hat kurz vor dem 5. Spieltag einen neuen Spieler unter Vertrag genommen. Wie der Verein bekannt gab, zieht es Lukas Königshofer nach Bayern, der Schlussmann unterschrieb zunächst einen Vertrag für die laufende Spielzeit.

Österreicher mit Erfahrung

„Wir freuen uns sehr, dass das geklappt hat. Lukas wird uns in der Breite verstärken und auf der Torhüterposition für einen gesunden Konkurrenzkampf sorgen“, zeigt sich Unterhachings Trainer Claus Schromm erfreut über die Verstärkung. Königshofer soll bereits am morgigen Samstag in Halle zum Kader gehören.

Dort dürfte sich der 28-jährige Österreicher sicherlich noch gut zurecht finden, spielte er doch von 2014 bis 2016 in der Saalestadt. Dabei kam Königshofer jedoch nur neun Drittligaspiele, sodass er sich in der letzten Saison den Stuttgarter Kickers anschloss. In Baden-Württemberg lief es besser, dort entwickelte sich der Neu-Hachinger zum Stammpersonal auf der Linie.

Als ehemaliger Junioren-Nationalspieler startete der gebürtige Wiener seine Karriere in der Jugend von Admira Wacker, später spielte er sowohl für die Jugendmannschaft von Austria Wien als auch für AKA Kärnten. Der Sprung in den Herrenbereich gelang ihm dann beim FC Kärnten, von dort ging es über Austria Kärnten zu Rapid Wien. Für den Hauptstadtverein stehen 46 Partien in der Bundesliga zu Buche.

Mit Königshofer haben die Hachinger nun ein Torwart-Trio komplett. Bislang durfte der erst 17-jährige Nico Mantl im Liga-Alltag auf der Bank Platz nehmen, Korbinian Müller ist nach dem Abgang von Stefan Marinovic zur neuen Nummer eins aufgestiegen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & risikofrei wetten! (Tipp falsch = Geld zurück)