SpVgg Unterhaching: Maximilian Nicu hört im Sommer auf

Außerdem geht ein Trio

Maximilian Nicu am Ball für die SpVgg Unterhaching

Beendet seine Laufbahn: Hachings Zehner Maximilian Nicu ©Imago/foto2press

Haching-Präsident Manni Schwabl hatte bereits angekündigt, dass der SpVgg im Sommer ein größerer Umbruch bevorsteht. Neue Spieler sollen kommen, um den hohen Ansprüchen der Münchner Vorstädter gerecht zu werden.

Ergänzungsspieler nicht mehr gefragt

Dabei trennt sich Haching nach der Saison gleich von mehreren Spielern, wie die SpVgg am heutigen Mittwochvormittag bekannt gab. Der Abgang von Stürmer Vitalj Lux war bereits bekannt, zusätzlich verlassen im Sommer Alexander Piller und Marco Rosenzweig den Verein.

Ich freue mich, dass am Ende seiner beeindruckenden Karriere der Kreis sich in Unterhaching schließt. (Claus Schromm)

Das Trio konnte sich in dieser Saison nicht nachhaltig durchsetzen, mit 9 Einsätzen stand Vitalj Lux noch am häufigsten auf dem Platz. Weitaus gravierender dürfte der Abschied von Routinier Maximilian Nicu sein. Der 35-Jährige wechselte im Sommer 2015 nach München und bestritt über 100 Partien für Haching.

Auch in dieser Saison war er der Ex-Nationalspieler Rumäniens als Alternative in der Innenverteidigung gefragt. Nicu wurde bereits in der Jugend der SpVgg ausgebildet und kam in einer langen Karriere auch auf 70 Bundesligaspiele. „Ich freue mich, dass am Ende seiner beeindruckenden Karriere der Kreis sich in Unterhaching schließt. Ich wünsche ihm für seinen neuen Lebensabschnitt natürlich nur das Beste“, so Chef‐Trainer Claus Schromm.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!