SpVgg Unterhaching: Saisonaus für Stephan Hain

Stürmer mit Syndesmosebandverletzung außer Gefecht

Stephan Hain geht verletzt vom Platz

Stephan Hain musste gegen Großaspach verletzt vom Platz, jetzt ist klar: Er kehrt in dieser Saison nicht mehr zurück. ©Imago/foto2press

Die schlimmen Befürchtungen in der Münchner Vorstadt haben sich bestätigt: Torjäger Stephan Hain kann in dieser Saison nicht mehr auflaufen. Wie die SpVgg Unterhaching am heutigen Dienstagvormittag mitteilte, wurde bei einer gestrigen MRT-Untersuchung ein Schaden am Syndesmoseband festgestellt, der operiert werden muss.

Stellt Schromm um?

Die Verletzung hatte sich Hain beim jüngsten Heimspiel gegen Großaspach zugezogen. „Es ist richtig bitter für uns, dass Stephan für den Rest der Saison ausfällt“, so Haching-Trainer Claus Schromm. „Er ist nicht nur als Torjäger, sondern auch als Persönlichkeit extrem wichtig für uns. Für die Operation und die Reha wünschen wir ihm alles Gute„, reagiert Trainer Claus Schromm auf den Ausfall.

Hain erzielte bisher 13 Saisontore, allesamt in der Hinrunde. Durch seinen Ausfall ist nun Stürmer-Kollege Stefan Schimmer, der bisher zehnmal einnetzte, noch mehr gefordert. Mit Dominik Widemann steht eine weitere Alternative für den Doppelsturm bereit. Möglich wäre auch eine Systemumstellung bei den Hachingern mit einer Spitze, beispielsweise im 4-5-1.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!