SpVgg Unterhaching: Talent Fabio Meikis nach Ingolstadt

Stürmer nimmt Abschied

Manni Schwabl steht konsterniert an der Seitenlinie

Haching-Präsident Manni Schwabl verliert mit Fabio Meikis ein Talent. © Imago images/Jan Huebner

Die SpVgg Unterhaching ist bekannt für ihre Talentschmiede, aus der es immer wieder Nachwuchskicker in den Profibereich schaffen. In dieser Saison gelang dies beispielsweise bereits Alexander Kaltner oder Hyeon-seok Hong. Ein Talent wird seine Karriere allerdings nicht bei den Münchner Vorstädtern fortsetzen.

Die Rede ist von A-Jugend Torjäger Fabio Meikis. Dieser wechselt nach Liga-Drei.de-Informationen zur nächsten Saison nach Ingolstadt, wo er zunächst die U19-Bundesligamannschaft verstärkt. Zuletzt war im Gespräch, dass Meikis in den Profikader der SpVgg übernommen wird, das ist nun vom Tisch. Mit zu den Schanzern bringt Meikis eine starke Torquote von in dieser Spielzeit 16 Toren in 14 Partien in der A-Jugend Bayernliga.

Personalrochaden

Nun soll der Angreifer seinen Torriecher in Ingolstadt einbringen und dem Vernehmen nach schrittweise an den Herren-Bereich herangeführt werden. Die Schanzer beugen durch die Verpflichtung dem Abgang von A-Jugendtorjäger Maximilian Breunig vor.

Der ist wiederum von Hachings Ligakonkurrent Würzburg in dieser Saison an Ingolstadts A-Jugend ausgeliehen und überzeugte dort restlos. Bei den Kickers soll Breunig in der nächsten Saison zu den Profis aufrücken.

Schon Mitglied beim Wettanbieter 888sport? Jetzt aktuelle 888sport Erfahrungen lesen & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!