Unterhaching: Gespräche mit weiterem Investor

Präsident Schwabl sieht Verein auf richtigem Weg

Manfred Schwabl bei der SpVgg Unterhaching

Hachings Präsident Manfred Schwabl zeigt sich mit der Entwicklung des Vereins zufrieden. ©Imago images/Kirchner-Media

Vor knapp drei Monaten sorgte die SpVgg Unterhaching für Furore, als sie ihre Pläne, an die Börse zu gehen, voller Tatendrang umsetzte. Für 8,10 Euro konnten Anleger ihre Anteile am Münchner Vorstadt-Klub erwerben, momentan liegt das Wertpapier bei über 9 Euro.

Für Haching-Präsident Manfred Schwabl ist der Börsengang eine Erfolgsgeschichte. So sieht er die bisherige Mischung „was Eigenkapital, Ankerinvestoren und die ingesamt über 1200 Kleinanleger anbetrifft“ positiv, doch es geht noch besser: Wir führen zudem gerade Gespräche mit einem weiteren größeren strategischen Investor, der den Rest zeichnen möchte“, so Schwabl im Kicker (Ausgabe vom 17. Oktober 2019).

Hand in Hand

Der Präsident möchte durch den Börsengang die finanziellen Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft schafften. In dieser ist bekanntlich mittelfristig der Aufstieg in die 2. Bundesliga einkalkuliert. Sportlich scheinen die Münchner Vorstädter mit den Entwicklungen Schritt halten zu können.

Mit erst einer Niederlage steht Unterhaching an der Tabellenspitze, spielerisch bestehen sogar noch Möglichkeiten zur Verbesserung. Bereits im vergangenen Jahr mischte die SpVgg allerdings oben mit, dann kam in der Rückrunde der Absturz.

Auch in dieser Hinsicht hat sich Unterhaching verbessert, den Kader punktuell verstärkt und dadurch den Konkurrenzkampf angeheizt. „Die Jungs, die nicht spielen, geben enorm Gas“, gab etwa erst kürzlich Jim-Patrick Müller im Interview mit Liga-Drei.de einen Einblick darauf, dass die sportlichen Ziele im Tagesgeschäft ehrgeizig verfolgt werden.

Dort wartet auf die SpVgg am Samstag der nächste Härtetest, wenn sie bei Aufstiegsaspirant Braunschweig bestehen muss. Dabei kann Unterhaching seinen Status als Drittliga-Spitzenteam untermauern und dadurch bereits in diesem Jahr Ansprüche anmelden, auch, wenn Schwabl ein Stück weit den Druck von der Mannschaft nimmt. Eine stabile Saison sei „eine gute Basis, um in den nächsten Jahren wie in unserem Konzept formuliert anzugreifen“.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Unibet? Jetzt aktuelle Unibet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!