Unterhaching: Nochmal Pause für Welzmüller?

Dünne Personaldecke in der Defensive droht

Josef Welzmüller im Test gegen Regensburg.

Im Testspiel gegen Regensburg gab Josef Welzmüller Mitte November sein Comeback. ©imago images/foto2press

Vor dem Derby plagen Unterhaching einige Sorgen in der Defensive. Die ist eigentlich das Paradestück der Schromm-Elf, auch nach dem 0:3 in Magdeburg liegt die Hintermannschaft der SpVgg mit erst 17 Gegentreffern noch unter den Top-3 der Liga.

Mit Max Dombrowka, Paul Grauschopf und Christoph Greger stehen jedoch gleich drei der zuletzt gesetzten Akteure bei exakt vier gelben Karten. In der zu erwartenden hitzigen Atmosphäre des Duells mit 1860 München sind weitere Verwarnungen nicht auszuschließen, Trainer Claus Schromm könnten so die Defensiv-Akteure ausgehen.

Winkler wieder da

Mit Marc Endres (Fersenverletzung) und Markus Schwabl (Prellung) fehlen bereits zwei Alternativen mit Stammelf-Potential. Positive Nachrichten gibt es aber trotzdem: Zum einen kehrt Alexander Winkler nach verbüßter Gelbsperre in den Spielbetrieb zurück, der 27-Jährige darf gegen die „Löwen“ wieder in der Startelf erwartet werden. Zum anderen stellt auch der etatmäßige Kapitän Josef Welzmüller wieder eine Alternative dar.

Rund 14 Monate fehlte dieser nach einem Kreuzbandriss, stand gegen Magdeburg erstmals wieder seit Ende September 2018 im Spieltagskader. Schon vor der Partie gegen den FCM ließ Schromm wissen, dass er nur Spieler mitnimmt, die auch einsetzbar sind.

Rückkehr zur Viererkette wahrscheinlich

Nachdem sich beim 0:3 die Dreierkette als defensive Lösung nicht gerade empfehlen konnte, dürfte der Übungsleiter gegen 1860 wieder auf eine Viererkette zurückgreifen. Ob das hitzige Derby, in dem Nickeligkeiten und kompromisslose Zweikämpfe zu erwarten sind, aber das passende Szenario ist, Welzmüller wieder in den Spielbetrieb zu integrieren, bleibt abzuwarten.

Mit Blick auf die eingangs erwähnte Karten-Situation scheint es wahrscheinlicher, dass Schromm dem 29-Jährigen nochmals eine Pause zugesteht. Nach dem Duell mit den „Löwen“ trifft Unterhaching im Jahresendspurt noch auf Jena, Duisburg und Kaiserslautern.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sportwetten.de? Jetzt exklusiven sportwetten.de Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!