1860 München: Mölders macht weiter

Karriereende erneut verschoben

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Mittwoch, 16.12.2020 | 08:25
Sascha Mölders grätscht in den Ball.

Sascha Mölders hat es sich anders überlegt: Auch über das Saisonende hinaus macht er weiter. ©imago images/kolbert press

Eigentlich wollte Sascha Mölders in diesem Sommer Schluss machen. Der Angreifer von 1860 München hatte sein Karriereende bereits verkündet, Mitte Juli folgte die Rolle rückwärts: Der Angreifer hängte noch ein Jahr dran und verlängerte bis 2021 – und auch dann wird es das nicht gewesen sein.

„Ich wollte letztes Jahr aufhören, aber es macht Spaß. Im Sommer wird nicht Schluss sein“, sagte er nach dem 3:0-Sieg auf dem Betzenberg bei Magenta Sport. Beim klaren Sieg über den FCK hatte Mölders zuvor seine Saisontore zehn und elf erzielt und sich damit auf Platz Eins der Torjägerliste geschossen.

Torjäger & Leitwolf

Bereits seit Saisonstart ist der 35-Jährige in blendender Verfassung und überzeugt dabei nicht nur als verlässlicher Torjäger. Der gebürtige Essener, der erst am vergangenen Wochenende einen Dreierpack gegen Mannheim erzielte und sich ein Chapeau, Sascha Mölders so redlich verdiente, ist auch für das Mannschaftsgefüge von enormer Bedeutung.

Der Routinier dient dort als Leitwolf für die zahlreichen jungen Spielen, hält zudem mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg. Durch nimmermüden Einsatz ist er auf Giesings Höhen ohnehin Fanliebling. Dort werden Mölders Aussagen dementsprechend gerne gehört werden.

Ob und falls noch nicht, wann Gespräche zwischen dem Angreifer und 1860 München über eine Fortsetzung geführt werden, ist derweil nicht überliefert. „Ich musste mich zwischen Geld und Liebe entscheiden. Und hier bin ich“, hatte er seine überraschende Vertragsverlängerung im Sommer kommentiert und damit deutlich gemacht, dass es nicht die finanziellen Argumente waren, die ihn zum Umdenken bewegt haben.