FC Ingolstadt verlängert mit Büch

Verteidiger fehlt mit Kreuzbandriss noch lange

Gordon Büch in Aktion.

Gordon Büch hat trotz seiner schweren Verletzung Planungssicherheit. ©imago images/Stefan Bösl

Nach einem Kreuzbandriss muss der FC Ingolstadt lange ohne Gordon Büch auskommen. Trotzdem verlängerten die „Schanzer“ am heutigen Dienstag den im nächsten Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Linksverteidiger, ohne eine neue Laufzeit zu nennen.

„Gordon hat sportlich bewiesen, dass er eine schwierige Situation annehmen und uns weiterhelfen kann. Wir haben aber auch eine gewisse Verantwortung, gerade gegenüber unseren jüngeren Spielern. Er hat, sogar noch schneller als erwartet, den Sprung in den Profi-Kader geschafft und war auf dem besten Weg, den nächsten Schritt zu gehen. Deshalb sind wir sowohl sportlich und menschlich zu 100 Prozent überzeugt, dass das die richtige Entscheidung ist“, so der Technische Direktor Florian Zehe.

Ab dem 10. Spieltag hinten links gesetzt

Büch wechselte im Sommer aus der zweiten Mannschaft von Hertha BSC nach Ingolstadt und schloss sich dort der U23 an. Ein Engpass an Linksverteidigern spülte den 24-Jährigen ab dem 10. Spieltag in den Profikader. Dort stand er vier Spiele in Folge in der Startelf, bis er sich im Heimspiel gegen Münster schwer verletzte.

„Für mich ging in dieser Saison ein Traum in Erfüllung, da ist es schon bitter, wenn man durch eine Verletzung so zurückgeworfen wird. Zunächst war bei mir schon eine gewisse Unsicherheit da, denn mein Vertrag lief nur bis Sommer. Die Verantwortlichen kamen aber sofort auf mich zu und haben mir ihr volles Vertrauen ausgesprochen. Ich bin unheimlich dankbar dafür und weiß, was ich an diesem Verein habe“, kommt Büch in der Pressemitteilung des FCI zu Wort.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betzest? Jetzt aktuelle betzest Erfahrungen lesen & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!