Hallescher FC: Gespräche mit Schilk laufen

Rechtsverteidiger soll bleiben

Tobias Schilk am Ball für den HFC

Läuft Tobias Schilk auch in der nächsten Saison in Halle auf? ©Imago/Karina Hessland

Die Planungen für die kommende Saison sind beim HFC weiterhin voll in Fahrt. Nachdem die Hallenser in den vergangenen Tagen die Trennung von einigen arrivierten Kräften, aber auch die Verlängerung mit Stammspielern wie Toni Lindenhahn und Tom Müller bekannt gaben, könnte bald der nächste Leistungsträger einen neuen Vertrag unterschreiben.

Die Rede ist von Tobias Schilk, der seit 2016 bei den Hallensern kickt und sich bereits in der vergangenen Saison auf der rechten Abwehrseite unverzichtbar machte. Nach Liga-Drei.de-Informationen laufen Gespräche zwischen dem Verein und dem Spieler über eine Vertragsverlängerung.

Wie plant Ziegner?

Verwunderlich ist dies nicht. In dieser Saison stand Schilk 30 Mal in der Liga auf dem Feld, insgesamt hat nur Fabian Baumgärtel mehr Einsatzminuten als der 26-Jährige. Außerdem ist der ehemalige Junioren Nationalspieler (18 Einsätze von der U18 bis U20) der einzige gelernte Rechtsverteidiger im Kader.

Eine Rolle wird bei der Vertragsverlängerung sicherlich auch spielen, wie ihn der neue Trainer Torsten Ziegner einschätzt. Toni Lindenhahn betonte beispielsweise erst jüngst, dass die Gespräche mit dem neuen Coach für ihn eine wichtige Rolle spielten.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!