Hallescher FC holt Nick Galle

Linksfuß fällt unter die U23-Regel

Nick Galle im Dress der Fortuna.

Aus der Regional- in die 3. Liga: Nick Galle. ©imago images/Eibner

Der Hallesche FC legt in der Abwehr nach und verpflichtet Nick Galle aus der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf. Wie der HFC am Freitag bekannt gab, unterschrieb der Linksverteidiger einen Vertrag für die kommenden beiden Spielzeiten. Da sein Kontrakt am Rhein in diesem Sommer ausläuft, wird keine Ablöse fällig.

„Nick Galle bringt alle Voraussetzungen mit, um in der 3. Liga Fuß zu fassen“, ist Sportdirektor Ralf Heskamp vom Potential des 20-Jährigen überzeugt. Dieser wurde in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet und spielte sich dort aus dem Nachwuchsbereich bis in die U19 hoch.

Erfahrung aus der Regionalliga

Im Januar 2017 folgte der Wechsel innerhalb Kölns in die U19 des zukünftigen Drittligisten Viktoria, den er nach einem halben Jahr in Richtung Düsseldorf verließ. Für die Zweitvertretung der Fortuna absolvierte er seitdem 40 Partien in der Regionalliga West, in denen er einen Treffer erzielte und fünf weitere vorbereitete.

„Im persönlichen Gespräch konnten wir uns von seinen Ambitionen und seinem Charakter ein Bild machen. Mit dem Ergebnis: Das kann passen. Der Junge hat richtig Mentalität, ist hungrig und will bei uns in Halle den nächsten Schritt machen. Zudem erfüllt Nick Galle die Kriterien der U23-Regel“, erklärt Trainer Torsten Ziegner die Vorzüge des Linksfußes, der auch eine Position weiter vorne eingesetzt werden kann.

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter Unibet? Jetzt aktuelle Unibet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!