Spread Wette

Definition, Sportarten & Wettanbieter

Im US-Sport gibt es ganz eigene Begrifflichkeiten für Sportwetten. Ein Beispiel dafür ist die Spread Wette, die Euch vor allem bei Basketball begegnen wird. Was bedeutet Spread? Gibt es eine deutsche Entsprechung?

Diese und andere Fragen beantworten wir. Doch zuerst zeigen wir Euch die besten Wettanbieter, die Spreadwetten führen.

Die besten Wettanbieter mit Spread Wetten

Wettanbieter Bonus Zahlungsart Bewertung
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.
200€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten
150€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten

Was ist eine Spread Wette?

Die Übersetzung von „Spread“ lautet ungefähr „Bereich“ oder „Ausdehnung“. Damit wird im US-Sport ein Punktebereich bezeichnet, in dem der Vorsprung eines Teams liegen muss, damit es gewinnt. Das Konzept ist ähnlich der Handicap Wette im deutschen Sprachgebrauch. Ein Beispiel:

Im Spiel Houston Texans gegen Kansas City Chiefs sind die Chiefs Favorit. Es wird vom Buchmacher, hier: William Hill, eine Spread Wette von +10 auf Houston und -10 auf Kansas City angeboten.

Ihr seht: der Favorit bekommt den negativen Spread, wird also mit Rückstand ins Rennen geschickt, der Außenseiter den positiven. Tippt Ihr nun auf Kansas City, müssen die Chiefs mit mindestens 11 Punkten Vorsprung gewinnen, damit der Tipp aufgeht. Die Texans dagegen können mit bis zu 9 Punkten Rückstand verlieren und Ihr würdet den Tipp auf sie dennoch gewinnen.

Hier seht Ihr ein paar Beispiele von Spielausgängen mit der Auswertung der Wetten bei einem Spread von +/- 10.

SpreadErgebnis Texans vs ChiefsTippWett-Ausgang
+/-1024-21Texansgewonnen
+/-1010-22Texansverloren
+/-1015-22Texansgewonnen
+/-107-20Chiefsgewonnen
+/-1012-20Chiefsverloren
+/-1021-20Chiefsverloren

Welche Wettanbieter haben Spread Wetten?

Spreadwetten gibt es bei der Mehrheit der Wettanbieter, die US Sport führen. Kommt der Anbieter aus Europa, wird er oft statt Spread die Bezeichnung Handicap wählen. Ausdrücklich als Spread bezeichnet unter anderem bet-at-home den Markt bei US-Sportarten.

Zu den Wettanbietern die durchgängig den Begriff Handicap bevorzugen gehört unter anderem 888sport. Aber auch betsson oder betway nehmen diese den Europäern vertrautere Bezeichnung.

Wie platziere ich eine Spread Wette?

1Registrieren

Die Spread Wette platziert Ihr bei Wettanbietern, indem Ihr Euch dort registriert und Geld einzahlt.

Tipp: Neukunden erhalten bei allen in unserer Auswahl vertretenen Wettanbietern einen Wettbonus, den Ihr für erste Spreadwetten nutzen könnt.

2Auswählen

Nun sucht Ihr in den Wettmärkten zu US-Sportarten nach dem Begriff Spread oder Handicap. Sagt Euch die Quote zu, klickt Ihr darauf.

3Abgeben

Der Tipp erscheint nun im Wettschein, sodass Ihr nur noch den Einsatz bestimmen und de Button betätigen müsst.

Bei welchen Sportarten gibt es Spreadwetten?

Die Spread Wette kommt klassisch beim Basketball, American Football und Baseball vor. Die eng verwandte Handicap-Wette kommt dagegen bei fast allen Sportarten vor, in denen Punkte erzielt werden, also praktisch alle außer Rennsport.

Welche Spread Wetten Strategie ist lohnenswert?

Bei der Spread Wette kommt es darauf an, den Niveau-Unterschied zwischen zwei Mannschaften besser einzuschätzen als der Wettanbieter. Dieser wählt nämlich den Spread so, dass er in beiden Fällen noch gute Chancen hat.

Ihr müsst also Statistiken wälzen: Es gilt die Defensiv- und Offensiv-Leistungen getrennt zu betrachten. Auch der direkte Vergleich ist hilfreich.

FAQ – Fragen & Antworten zur Spread Wette

Kann ich auch live Spread Wetten spielen?keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up
Ja, der Spread und die Quoten werden aber laufend angepasst werden.

Spread Wette geht nicht - warum?keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up
Oft wird die Spread Wette als Handicap Wette bezeichnet, weswegen Ihr sie vielleicht vergeblich sucht. Auch gibt es sie nicht bei allen Sportarten.

Was ist der Unterschied zwischen Spread und Handicap?keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up
Oft werden Spread und Handicap synonym gebraucht, aber es gibt einen Unterschied. Die Spread Wette bietet ein Wettanbieter an, indem er dem Favoriten einen gewissen Rückstand gibt, dem Außenseiter die selbe Punktzahl Vorsprung. Es gibt also genau eine Spread Wette zu jedem Spiel.

[spacer]

Die Handicap Wette im Fußball z.B. ist weiter ausdifferenziert: Es werden mehrere mögliche Vorsprünge und Rückstände für beide Teams angeboten, Ihr könnt auch dem Favoriten noch Vorsprung geben und auf ihn wetten. Die Quoten werden damit natürlich niedriger.

[spacer]

Unser Fazit zur Spread Wette

Die Spread Wette sollte jeder kennen, der gerne auf US Sport tippt. Sie ist aber nicht ganz ohne, weil es im Gegensatz zur Handicap Wette, wie man sie aus dem Fußball kennt, nur eine Option für Favorit und Außenseiter gibt, die der Wettanbieter natürlich möglichst zu seinen Gunsten berechnet.

Die besten Wettanbieter mit Spread Wetten

Wettanbieter Bonus Zahlungsart Bewertung
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.
200€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten
150€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten