SV Meppen: René Guder kommt

24-Jähriger wechselt ablösefrei

Rene Guder vom SV Wehen Wiesbaden beim Spiel gegen Meppen

Rene Guder (l.) wechselt von Wehen Wiesbaden zum SV Meppen. ©Imago/Jan Huebner

Der SV Meppen verstärkt sich für die Rückrunde mit Angreifer René Guder von Ligakonkurrenz Wehen Wiesbaden. Wie der SVM am heutigen Dienstagnachmittag bekannt gab, kommt der 24-Jährige ablösefrei und erhält einen Vertrag bis 2020.

„Mit René gewinnen wir offensiv noch mehr an Qualität. Er passt überragend in unser Spielsystem, und ist vorne extrem variabel einsetzbar“, so Meppens Trainer Christian Neidhart. Einsetzen kann er Guder auf der rechten offensiven Außenbahn sowie im Sturmzentrum.

Starke Quote in der Regionalliga

Der gebürtige Hamburger überzeugte vor allem in seiner Zeit bei Weiche Flensburg, als er in zwei Regionalligaspielzeiten 31 Tore erzielte und 20 vorlegte. Bei Wehen Wiesbaden konnte er sich allerdings nicht entscheidend durchsetzen, kam in der Hinrunde nur auf vier Startelf-Einsätzen. Bei den Emsländern, die in der Winterpause vergeblich an einer Rückkehr von Benjamin Girth gebastelt haben, soll Guder die dringend benötigte Durchschlagskraft in der Offensive erhöhen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!