SV Meppen: Formstark auch ohne Leugers

Schwache Bilanz ohne den Kapitän

Thilo Leugers (l.) im Landepsokal-Finale.

Auf Thilo Leugers (l.) musste der Meppen in dieser Saison bislang verzichten. ©imago images/Werner Scholz

Der SV Meppen findet langsam in die Spur. Nach einer Niederlage und einem Unentschieden gelang am 3. Spieltag in Chemnitz der erste Saisonsieg. Bei allen drei Partien nach einer Operation an der Ferse nur in der Zuschauerrolle: Kapitän Thilo Leugers.

Seit der kampfstarke 28-Jährige im Sommer 2016 aus der dritten spanischen Liga ins Emsland wechselte, gehörte er zum unumstrittenen Stammpersonal. Wenn Leugers nicht verletzt oder gesperrt war – wobei letzteres häufiger passiert – spielte er auch. Lediglich in zwei Ligaspielen seit seinem Wechsel ließ ihn Trainer Christian Neidhart 90 Minuten auf der Bank sitzen.

Keiner sieht häufiger gelb

Die angesprochenen Sperren brachten ihm in der Vorsaison einen zweifelhaften Rekord ein: 17 gelbe Karten holte sich Leugers dort in seinen 31 Einsätzen ab. Mehr Verwarnungen konnte bislang kein Spieler in der rund elfjährigen Geschichte der eingleisigen 3. Liga in einer Spielzeit sammeln.

Für das Heimspiel gegen Magdeburg am Samstag wird der Kapitän nach seiner eingangs erwähnten OP fehlen, eine Rückkehr ins Mannschaftstraining steht hingegen unmittelbar bevor.

Mit Blick auf die Statistik ist das nicht ganz unwichtig: Zehn Partien verpasste er seit dem Aufstieg in Liga drei auf Grund von Sperren oder Verletzungen, aus diesen Spielen holte Meppen lediglich zwei Siege und zwei Unentschieden.

Die Form spricht für Meppen

Für eine Verbesserung der Heimbilanz gegen den FCM, der bislang beide Gastspiele im Emsland für sich entscheiden konnte, spricht jedoch trotz Leugers‘ Abwesenheit die Form seiner Kollegen. In Mannheim begann die Mannschaft stark, nach dem frühen Platzverweis gegen Willi Evseev bewies sie Moral und nahm noch einen Punkt mit.

Gegen Chemnitz brach sie auch trotz zweimaligem Rückstand nicht ein. Da es bei Magdeburg nach dem Abstieg noch gewaltig rumpelt, sowohl spielerisch als auch bei den Ergebnissen ist jede Menge Luft nach oben, stehen Meppens Chancen gut, auch nach dem Spieltag noch in der Tabelle vor Magdeburg zu stehen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt aktuelle Interwetten Erfahrungen lesen & bis zu 135€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!