SV Meppen: Undav nutzt Chancen

Angreifer trifft doppelt gegen Antwerpen

Deniz Undav vom SV Meppen

Deniz Undav kämpft um seinen Platz im Angriff des SV Meppen. ©Imago images/Werner Scholz

Mit Royal Antwerpen hatte der SV Meppen am gestrigen Dienstag den ersten Härtetest in der Vorbereitung auf dem Plan. Nach drei deutlichen Siegen gegen unterklassige Teams gab es nun ein 2:2 gegen den belgischen Europa-League-Qualifikanten. Beide Tore erzielte Deniz Undav.

Der Mittelstürmer bestritt die 2. Halbzeit des Testspiels und machte es besser als seine Vorgänger. Während Konkurrent und Neuzugang Julius Düker im ersten Durchgang seine Chancen nicht verwerten konnte, traf Undav nach dem Seitenwechsel doppelt.

Durchbruch im zweiten Jahr?

„Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, dabei aber unsere Chancen nicht genutzt. Antwerpen hatte kaum Gelegenheiten. Deren Tore sind am Ende durch unsere Fehler gefallen. Sehr gut war, dass wir wieder zurückgekommen sind,“ lobte Trainer Christian Neidhart auf der Homepage des SVM indirekt auch Undav.

Auch wenn es kein Pflichtspiel war, setzt der 22-Jährige damit ein wichtiges Zeichen, will er in diesem Jahr endlich die Nummer eins im Sturmzentrum sein. Im Sommer 2018 kam der 22-Jährige schließlich mit großen Erwartungen ins Emsland.

In der Saison 2016/17 hatte er für Havelse 16 Tore und zehn Vorlagen in der Regionalliga Nord verbucht, im Jahr darauf bei Eintracht Braunschweig zwar nicht den Sprung in die 2. Bundesliga geschafft, aber für die U23 mit neun Toren in 18 Regionalliga-Partien wieder eine starke Quote aufgewiesen.

Christian Neidhart baute auch zunächst auf ihn als Nachfolger von Benjamin Girth. Doch nach der Verpflichtung von Nick Proschwitz rückte Undav auf die Bank, spielte erst zum Saisonende wieder öfter von Beginn an. Dennoch kam er auf 35 Einsätze, in denen es zu sechs Toren reichte.

Mit Julius Düker bekam er nach dem Weggang von Proschwitz nun erneut namhafte Konkurrenz, doch aktuell scheint er sich einen Vorsprung zu erarbeiten. Nach einem eher lockeren Testspiel gegen Bezirksligist Emsbüren geht es am Freitag gegen den niederländischen Erstligisten Heerenveen in die nächste Runde des Stürmerduells.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betway? Jetzt exklusiven betway Bonus sichern & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!