SV Meppen vorerst ohne Rama

Offensivspieler mit gebrochener Hand

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 18.12.19 | 13:26

Valdet Rama vom SV Meppen

Valdet Rama fehlt dem SVM zum Jahresabschluss. ©Imago images/Werner Scholz

Der SV Meppen muss mit Valdet Rama in der nächsten Zeit auf einen Leistungsträger verzichten. Der 32-Jährige zog sich wie die "NOZ" berichtet einen Trümmerbruch in der Hand zu. Für die ersten Partien im neuen Jahr könnte er zwar wieder zur Verfügung stehen, nach Zwickau muss der SVM aber ohne ihn reisen.

El-Helwe oder Guder?

Der Offensivspieler hatte zwar nach seinem Blitzstart im Emsland mit vier Toren in drei Spielen nicht mehr getroffen, ist aber mit seiner Ballsicherheit und Erfahrung enorm wichtig für die seit acht Spielen ungeschlagenen Meppener.

Trainer Christian Neidhart hat die Möglichkeit, ihn positionsgetreu mit Hilal El-Helwe zu ersetzen. Eine andere Option wäre René Guder, der bereits beim letzten Ausfall von Rama auf links aushalf. Etwas überraschend war der 25-Jährige gegen Braunschweig 90 Minuten auf der Bank geblieben, obwohl er in der Vorwoche noch als Joker mit einem Tor und einer Vorlage geglänzt hatte.

Weniger gravierend sind dagegen die Diagnosen bei den Defensivspielern Hassan Amin und Marco Komenda. Mit kleineren Muskelfaserrissen besteht noch die Hoffnung sie einsetzen zu können. Komenda wäre eine Lösung, sollte Amin ausfallen. Sonst müsste wie bei seiner Einwechslung gegen Braunschweig Janik Jesgarzewski auf der ungewohnten linken Seite ran.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sunmaker? Jetzt aktuelle sunmaker Erfahrungen lesen & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!