SV Meppen: Wegner vor dem Absprung?

Stürmer bei Regionalligisten auf dem Zettel

Max Wegner beim SV Meppen

Max Wegner erzielte in er Regionalliga 25 Tore in 53 Spielen. ©Imago/Werner Scholz

Der SV Meppen hat in den letzten Wochen im Offensiv-Bereich kräftig nachgebessert. Zunächst wurde im Oktober der vereinslose Nick Proschwitz unter Vertrag genommen, dann kam in der Winterpause noch René Guder vom SV Wehen Wiesbaden hinzu. Ein anderer Angreifer könnte dafür die Emsländer verlassen. Nach Informationen von Liga-Drei.de ist Max Wegner bei einigen Vereinen auf dem Radar.

Zwei Aufstiege in zwei Jahren

So sollen vor allem mehrere Regionalligisten am Mittelstürmer interessiert sein, darunter die Offenbacher Kickers. Die Hessen machen sich noch Hoffnung auf die 3. Liga, liegen aktuell auf Platz vier neun Punkte hinter dem Spitzenreiter Waldhof Mannheim. Durch ein machbares Auftaktprogramm bei gleichzeitigen direkten Duellen der Spitzenteams könnte dieser Rückstand schnell schmelzen.

Max Wegner wäre jedenfalls jemand, der weiß wie Aufstieg geht. Im Jahr 2015 stieg der 29-Jährige mit der U23 von Werder Bremen in die 3. Liga auf, steuerte neun Tore und sechs Vorlagen bei, davon eine im Relegations-Rückspiel gegen die Reserve von Borussia Mönchengladbach. Insgesamt 42 Torbeteiligungen in 87 Partien für Werder II machten den FC Erzgebirge Aue aufmerksam. Ein Jahr später marschierte Wegner als Stammspieler mit dem FCE in die 2. Bundesliga.

Die Spielzeit 2016/17 war dann von Verletzungen geprägt, die nicht mehr als drei Einsätze im Unterhaus zuließen. Es folgte der Weg zurück in die 3. Liga, zunächst zu den Sportfreunden Lotte, danschließend zum SV Meppen, wo er seither elf Partien bestritt. Nach einem halben Jahr könnte die Zeit beim SVM nun zu Gunsten eines ambitionierten Regionalligisten enden.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!