FSV Zwickau: Morris Schröter bleibt

Auslaufenden Vertrag verlängert

Morris Schroeter im Spiel gegen Aalen.

Wird über den Sommer hinaus in Zwickau bleiben: Morris Schröter. ©imago images/Picture Point

Der FSV Zwickau hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Morris Schröter verlängert. Wie die „Schwäne“ am Donnerstag mitteilten, unterschrieb der Flügelstürmer für zwei weitere Jahre.

„Ich hatte hier bisher eine tolle und vor allem erfolgreiche Zeit. Warum soll diese Zeit schon vorbei sein!? Ich fühle mich in Zwickau sehr wohl und finde nach wie vor, dass der FSV ein cooler Verein ist. Deshalb freue ich mich, mindestens noch weitere 2 Jahre für den FSV Zwickau spielen zu dürfen“, wird der 23-Jährige in der offiziellen Pressemitteilung zitiert.

Teil der Aufstiegsmannschaft 2016

Schröter wurde im Nachwuchs des heutigen Zweitligisten 1. FC Magdeburg ausgebildet und schaffte dort 2014 den Sprung von der U19 zu den Profis. Nach einem Jahr folgte der Wechsel nach Zwickau, 2016 stieg er mit dem Klub in die 3. Liga auf.

Den FSV-Dress streifte sich der Rechtsfuß bislang in 108 Pflichtspielen (zwei Tore, neun Vorlagen) über und gehört auch in der laufenden Spielzeit zum Stammpersonal des FSV.

Nachdem ihn eine Schambeinentzündung an den ersten zwölf Spieltagen außer Gefecht setzte, stand Schröter seitdem in allen 24 Partien auf dem Feld, 22 Mal in der Startelf. Dabei gelangen ihm zwei Vorlagen.

Schon Mitglied beim Wettanbieter Bet3000? Jetzt aktuelle Bet3000 Erfahrungen lesen & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette auf 1860 kassieren.