FSV Zwickau: Nico Antonitsch kommt

Verteidiger erhält Einjahresvertrag mit Option

Nico Antonitsch im Duell mit Christoph Monschein. Jetzt steht der Antonitsch Wechsel nach Zwickau fest.

Nico Antonitsch (r.) wird ein Schwan. ©Imago/GEPA Pictures

Die Schwäne hatten eine weitere Neuverpflichtung für die Innenverteidigung angekündigt und halten Wort. Wie der Verein am Donnerstagnachmittag bekannt gab, kommt der österreichische Abwehrspieler Nico Antonitsch nach Zwickau. Er erhält einen Einjahresvertrag plus Option.

Defensiv-Spezialist mit Erstliga-Erfahrung

Der 25-Jährige kickte zuvor für Kapfenberg, Horn sowie Ried und kam dabei auf 71 Einsätze in Österreichs zweiter Liga. Außerdem stand er 19 Mal in der österreichischen Bundesliga auf dem Platz. Im Sommer diesen Jahres wechselte er zu den LASK Juniors (bisher bekannt als FC Pasching) in die Regionalliga. Für die Juniors kam er in allen bisherigen sieben Saisonspielen in der Innenverteidigung zum Einsatz.

FSV-Coach Torsten Ziegner hatte bereits Anfang der Woche bestätigt, noch einen Verteidiger verpflichten zu wollen. Zuletzt unterbreiteten die Schwäne dem vereinslosen Ex-Rostocker Marcus Hoffmann ein Angebot, der dies jedoch ablehnte.

Die Schwäne sind durch den Transfer von Antonitsch auf der Innenverteidiger-Position nun vierfach besetzt. Der gebürtige Wiener könnte jedoch auch als Rechtsverteidiger und im defensiven Mittelfeld aushelfen. Bei seinen bisherigen Stationen übte er diese Positionen ebenfalls aus.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!