FSV Zwickau: Rechtsverteidiger noch nicht gefunden

Drew Conner wird nicht verpflichtet

Joe Enochs vom FSV Zwickau

Joe Enochs grübelt noch über die Rechtsverteidigerposition. ©Imago images/Picture Point

Der FSV Zwickau hat bereits zehn Neuzugänge vorgestellt, dabei aber noch keinen neuen Rechtsverteidiger als Ersatz für den zum 1. FC Saarbrücken gewechselten Anthony Barylla gefunden. Auch der US-Amerikaner Drew Conner wird den Platz nicht ausfüllen. Gegenüber der „Bild“ (Ausgabe vom 29.06.2019) erklärte FSV-Trainer Joen Enochs, warum sein Landsmann nach Probetraining nicht verpflichtet wird.

Wird Schröter zur Dauerlösung?

„Drew ist eher ein Allrounder. Er hat die Möglichkeit sich bei Rot-Weiß Essen vorzustellen. Wir suchen noch einen klassischen Rechtsverteidiger.“, so Enochs.

Die Zeit drängt zwar einerseits, denn die Grundlagen der Vorbereitung und Kennenlernphase hat der mögliche neue Mann in jedem Fall bereits verpasst. Andererseits kann Enochs noch auf Morris Schröter bauen.

Der wird üblicherweise weiter vorne eingesetzt, kann es aber auch in der Viererkette. So spielte er als einziger Feldspieler im jüngsten Testspiel gegen Oberligist Bayern Hof 90 Minuten durch. 

Seinen Platz im rechten Mittelfeld könnte indes Christian Bickel einnehmen, der nach verletzungsbedingt fast ganz verpasster Rückrunde wieder fit ist. Auch Janik Mäder ist nach sechs Monaten Krankheit wieder eine Option.

Schon Mitglied bei Wettanbieter uGObet? Jetzt aktuelle uGObet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!