FSV Zwickau: Ronny König glänzt in neuer Rolle

Routinier ist Top-Vorbereiter der Schwäne

Ronny König geht keinem Zweikampf aus dem Weg.

Stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft: Ronny König (l.). ©Imago/Picture Point

In seinen Heimspielen hielt der FSV Zwickau in der vergangenen Saison die Klasse, 29 von am Ende 41 Punkten holten die Schwäne vor eigenem Publikum. Davon war in dieser Spielzeit zuletzt wenig zu sehen, den letzten Heimsieg bejubelte man am vierten Spieltag gegen Fortuna Köln.

Es folgten sechs Spiele, in denen kein Dreier gelingen wollte. Zwar spielte man vier Mal davon remis, um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen und ein Polster aufzubauen, war das jedoch zu wenig.

Sonderlob von Enochs

Durch den 3:0-Sieg über Großaspach am Montag ist das jedoch gelungen. Der FSV kletterte dadurch auf Platz elf, drei Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Ein Sonderlob gab es im Anschluss für Ronny König, der mit seinem Treffer für den Endstand sorgte.

Er arbeitet unheimlich viel für die Mannschaft. (Trainer Joe Enochs über Ronny König)

„Es freut mich unheimlich für Ronny, der diese Saison noch nicht die Tore geschossen hat, die er in der Vergangenheit geschossen hat. Er arbeitet unheimlich viel für die Mannschaft, deswegen ist es schön“, sagte sein Trainer Joe Enochs am Mikrofon von Telekom Sport.

Es war erst das dritte Saisontor des Routiniers, der die Mannschaft anstelle des kranken Toni Wachsmuth als Kapitän aufs Feld führte. Zum Vergleich: Zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison konnte der Angreifer bereits eine Ausbeute von sechs Treffern vorweisen.

Vom Torjäger zum Vorbereiter

Dafür beweist der 35-Jährige in dieser Spielzeit eine andere Qualität. Bereits fünf Vorlagen hat König zu diesem Zeitpunkt auf dem Konto, Top-Wert im Zwickauer Kader, im vergangenen Jahr legte er in 38 Partien nur ein einziges Mal auf. Seine persönliche Bestmarke von sieben Assists aus der Zweitliga-Saison 2007/08 im Dress von Wehen Wiesbaden könnte schon bald fallen.

In den verbliebenen zwei Spielen bis Weihnachten muss Zwickau wieder reisen, Auswärtspartien in Münster und Halle sieht der Spielplan vor. Für König die Möglichkeit, sich auch wieder auf sein Kerngeschäft zu besinnen: Gegen die Preußen erzielte er einen Treffer in fünf Partien, gegen den HFC war er gar drei Mal in drei Einsätzen erfolgreich.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!