FSV Zwickau testet Basel-Talent Robin Huser

Insgesamt neun Probespieler dürfen sich zeigen

Robin Huser (m.) in Aktion.

Kann sich für einen Vertrag in Zwickau empfehlen: Robin Huser (m.) ©imago images/Geisser

Den Klassenerhalt hat der FSV Zwickau bereits unter Dach und Fach gebracht, die Planungen für die kommende Spielzeit laufen bereits. Mit Christopher Handke gaben die „Schwäne“ auch schon ihren ersten Neuzugang bekannt.

Um weitere potentielle Kandidaten unter die Lupe zu nehmen, wird Trainer Joe Enochs ein Testspiel gegen den VfB Auerbach am heutigen Mittwoch nutzen. Gleich neun Probespieler werden dabei gegen den Regionalligisten zum Einsatz kommen. Nach Informationen von Liga-Drei.de ist Robin Huser einer von ihnen.

Profi-Debüt als 17-Jähriger

Der 21-jährige zentrale Mittelfeldspieler entstammt der Kaderschmiede des FC Basel, durchlief von der U16 an alle Nachwuchsmannschaften des 20-fachen Schweizer Meisters und wurde vor der Saison in den Profikader aufgenommen. Spielpraxis sammelte der ehemalige U-Nationalspieler der Schweiz aber überwiegend in der U21.

Sein Profi-Debüt für den FCB gab er bereits im Alter von 17 Jahren. In der Spielzeit 2014/15 kam er zwei Mal in der Liga zum Einsatz und darf sich damit Schweizer Meister nennen.

Neben Huser wird mit Mattia Celant ein weiterer Nachwuchsspieler Basels für den FSV im Testspiel auflaufen. Der auf dem rechten Flügel variabel einsetzbare 20-Jährige könnte eine Option für die Defensive sein: Der Vertrag des nominell einzigen Rechtsverteidigers im Zwickauer Kader, Anthony Barylla, läuft im Sommer aus.

Auch drei deutsche Nachwuchsspieler dürfen sich zeigen

Da sowohl Huser als auch Celant nur noch bis Saisonende vertraglich an Basel gebunden sind, würde im Falle einer Verpflichtung seitens Zwickaus keine Ablöse fällig werden. Im Hinblick auf die Lizenz mit Auflagen, die den „Schwänen“ erteilt wurde, ein interessantes Detail.

Mit Kay Seidemann, Thilo Töpken und Torben Engelking sind zudem drei junge deutsche Probespieler namentlich bekannt, die unter die U23-Regel fallen. Der erst 19-jährige Seidemann ist im rechten Mittelfeld zu Hause und schoss sich mit 15 Toren in seiner ersten Saison im Herren-Fußball bei Verbandsligist IMO Merseburg in den Fokus von Joe Enochs und Co.

Der groß gewachsene Mittelstürmer Töpken (20 Jahre) entstammt der Jugend von Werder Bremen und ist in der aktuellen Spielzeit für die zweite Mannschaft von Eintracht Braunschweig aufgelaufen, für die er in 22 Partien sechsmal knipste.

Torben Engelking (22 Jahre) steht schon seit längerem unter Beobachtung des FSV Zwickau und gilt als schneller Außenbahnspieler, der auf beiden Flügeln agieren kann und in drei Regionalliga-Spielzeiten bei Germania Egestorf/Langreder an 32 Treffern direkt beteiligt war.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt aktuellen Interwetten Gutscheincode holen & mit 20€ gratis auf den FSV Zwickau wetten!