FSV Zwickau verlängert mit Maurice Hehne

Defensiv-Allrounder bleibt über den Sommer

Maurice Hehne vom FSV Zwickau

Maurice Hehne wird eine weitere Spielzeit für Zwickau absolvieren. ©imago images/Osnapix

Bereits vor einigen Tagen berichtete Liga-drei.de exklusiv von einem Passus im Vertrag von Maurice Hehne, der ihn über den Sommer hinaus an den FSV Zwickau bindet. Nun vermeldeten die „Schwäne“ Vollzug: Das Arbeitspapier von Hehne wurde per Option um ein weiteres Jahr bis 2021 verlängert.

„Maurice hat sich bei uns zum absoluten Stammspieler entwickelt und ist auch aufgrund seiner Flexibilität ein sehr wichtiger Spieler für uns. Gleichzeitig ist er ein extrem angenehmer Typ, der super in unsere Mannschaft und zum Verein passt“, freut sich Sportdirektor Toni Wachsmuth darüber, den 22-Jährigen noch ein weiteres Jahr an Zwickau gebunden zu haben.

Flexibilität als großer Vorteil

Mit Anpassungsproblemen von der Regional- an die 3. Liga, im vergangenen Sommer verpflichtete der FSV Hehne aus der Zweitvertretung von Hannover 96, hatte der beidfüßig ausgebildete Defensiv-Allrounder dabei kaum zu kämpfen.

Stattdessen gelang Hehne sofort der Sprung in die Stammelf, in der sein Trainer Joe Enochs vor allem die Vielseitigkeit des ehemaligen deutschen U-Nationalspieler schätzt. Sowohl in der Innen- wie der Außenverteidigung, aber auch im defensiven Mittelfeld ließ er Hehne im bisherigen Saisonverlauf auflaufen.

Auch offensiv schon in Erscheinung getreten

In 20 seiner 22 Drittliga-Partien durfte der gebürtige Pößnecker dabei von Beginn an ran und setzte auch offensive Duftmarken: Seinem ersten Drittliga-Treffer gegen Uerdingen ließ er Anfang Februar den zweiten gegen 1860 München folgen.

„Ich fühle mich hier richtig wohl und freue mich riesig auf ein weiteres Jahr beim FSV Zwickau“, sagte Hehne selbst zu seinem neuen Kontrakt. Vor allem mit dem Zeitpunkt der Verlängerung ist der 22-Jährige hochzufrieden: „Das der Verein mir gerade in so einer Situation vertraut und auf mich baut, macht mich sehr stolz.“