FSV Zwickau: Wagner redet Trainerfrage weg

Rückendeckung für Ziegner

Steht in Zwickaus Führung nicht zur Debatte: Trainer Torsten Ziegner

Rückendeckung trotz Abstiegsgefahr: FSV-Coach Torsten Ziegner © imago

Trotz des erneuten Absturzes auf einen Abstiegsplatz sitzt Trainer Torsten Ziegner beim FSV Zickau offenkundig fest im Sattel. Sportdirektor David Wagner jedenfalls stützte den Coach nach der 0:2-Heimpleite gegen den SV Wehen Wiesbaden ausdrücklich.

Wir machen das nicht von vier schlechten Ergebnissen abhängig. (FSV-Sportchef David Wagner über das Vertrauen zu Coach Torsten Ziegner)

Er sei, sagte Wagner in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 27.11.2017), vom Trainer-Team absolut überzeugt: „Wir machen das nicht von vier schlechten Ergebnissen abhängig.“

Auch im Fachmagazin Kicker (Heft 96 vom 27.11.2017) ließ der Manager die Trainer-Frage erst gar nicht aufkommen: „Wir sind Realisten und stellen nach einigen verlorenen Spielen doch nicht alles infrage, was wir uns in den letzten Jahren aufgebaut haben.“

Nach Talfahrt in Abstiegszone angekommen

Zwickau ist nach vier Liga-Spielen ohne Punkt und mit nur einem Tor auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht und damit endgültig in den Kampf um den Klassenerhalt verwickelt. Trotz der anhaltenden Misere, in deren Verlauf die „Schwäne“ inzwischen auch aus dem Landespokal ausgeschieden sind, will Wagner den auslaufenden Vertrag von Ziegner noch vor dem Jahreswechsel verlängern.

Der im Zwickauer Anhang mittlerweile nicht mehr unumstrittene FSV-Chefcoach selbst geht nüchtern mit der ernsten Lage für seine Mannschaft um, verbreitet jedoch Optimismus. Mit Dämpfern habe schon vor Saisonbeginn rechnen müssen, sagte der 43-Jährige in der Bild und setzt auf die Erfahrung seiner Spieler mit schwierigen Phasen. „Wenn sich jemand mit solch kritischen Situationen auskennt, dann sind wir das“, meinte Ziegner auch mit Blick auf den völlig misslungenen Saisonstart mit sechs Spielen ohne Sieg.

Die Trendwende soll nach Ziegners Vorstellung durch einen Endspurt in den letzten drei Spielen bis zur Winterpause erfolgen – und Neuverpflichtungen in den bevorstehenden Transferperiode. Sein Team sei in der Breite nicht gut genug aufgestellt, sagte Ziegner: „Wir müssen im Winter reagieren.“

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!