FSV Zwickau weiter mit Hehne?

Vertrag per Klausel verlängert

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 16.04.2020 | 07:00

Maurice Hehne vom FSV Zwickau

Maurice Hehne hat sich zu einer festen Größe in der 3. Liga entwickelt. ©Imago images/Picture Point

Egal, wie lange die Zwangspause in der 3. Liga noch dauern wird, für Maurice Hehne wird sie noch eine Woche länger anhalten. Der Defensivmann sah im bisher letzten Spiel des FSV Zwickau gegen den KFC Uerdingen seine fünfte Gelbe Karte. Das macht ihn noch lange nicht zum Raubein, seine Teamkollegen Morris Schröter und Leon Jensen sahen in derselben Partie ihren siebten bzw. elften gelben Karton.

Nein, Maurice Hehne ist sicher kein reiner Abräumer, der den Fußball nur arbeitet. Das zeigt schon seine Vielseitigkeit: Innenverteidigung, Außenverteidigung, Defensives Mittelfeld - alles kein Problem für den 22-Jährigen.

Begehrlichkeiten einkalkuliert

Ein destruktiver Stil würde auch nicht zu seiner Ausbildung passen, die er in weiten Teilen im renommierten Nachwuchsbereich des SV Werder Bremen verbrachte. Hier schnupperte er auch erstmals Drittliga-Luft, 2015 noch als A-Jugendlicher, dann als Ergänzungsspieler im Kader der U23 unter Florian Kohfeldt.

Es folgten zwei Jahre als Stammspieler der Zweitvertretung von Hannover 96, in denen Hehne beweisen konnte, dass er dem Männerfußball gewachsen ist. Joe Enochs holte den Schlacks schließlich zurück in die 3. Liga, baute seine Abwehr mit ihm um Routiniers wie Davy Frick auf.

Dass ein junger, nun auch Drittliga-erfahrener Alleskönner im Abwehrverbund mit zwei gleichstarken Füßen Begehrlichkeiten weckt, versteht sich von selbst und war auch von den Verantwortlichen der "Schwäne" so antizipiert worden.

Nach Informationen von Liga-Drei.de beinhaltet das eigentlich im Sommer endende Arbeitspapier des gebürtigen Thüringers einen Passus, durch den sich bei entsprechender Einsatzzahl der Vertrag verlängert. Die 23 Spiele, die Hehne bisher bestritt, reichen demnach aus, diese Klausel zu aktivieren.

So können die Westsachsen, vorbehaltlich allem, was da kommen mag in der aktuellen Krisensituation, in der kommenden Saison weiter auf den früheren Junioren-Nationalspieler zählen.

TIPP: In der 3.Liga-freien Zeit nicht auf Sportwetten verzichten? Dann einfach mal FIFA Wetten ausprobieren & auf virtuelle Spiele der Drittligisten tippen!