FSV Zwickau zwei Monate ohne Bickel

Meniskus-Schaden erforfert OP

Christian Bickel im Zweikampf

Christian Bickel (l.) ist vom verletzungspech verfolgt. ©Imago/Picture Point

Christian Bickel bleibt das Pech treu. Der Mittelfeldspieler des FSV Zwickau zog sich seinem Klub zufolge einen Einriss des Meniskus zu und wurde operiert. Die Ausfallzeit wird auf sechs bis zehn Wochen beziffert.

Kein Sieg mehr ohne Bickel

Fast die gesamte letzten Saison hatte der 28-Jährige  – damals noch beim VfL Osnabrück – wegen eines Kreuzbandrisses verpasst. In der laufenden Spielzeit stand er aber 14-mal in der Startelf und schien seine Probleme überwunden zu haben.

In den vergangenen vier Partien hatte Trainer Joe Enochs jedoch nicht mehr auf den Flügelspieler zurückgreifen können. Seither gab es auch keinen Saisonsieg mehr und nur noch ein eigenes Tor für die „Schwäne“. 

Seine Rolle auf dem rechten Flügel übernahm seither Morris Schröter, der dabei jedoch erst auf eine Torvorlage kommt, während Bickel insgesamt immerhin vier Assists gab.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!