Hallescher FC: Baumgärtel prangert Fehler an

Linksverteidiger bemängelt Verhalten bei gegnerischen Kontern

Fabian Baumgärtel vom Halleschen FC im Dribbling.

Fabian Baumgärtel ist als Linksverteidger beim HFC unumstritten. ©Imago

Erst seit dem vergangenen Juli steht Fabian Baumgärtel in Diensten des Halleschen FC. Doch es hat nicht lange gedauert, bis sich der 27-Jährige zum Führungsspieler seiner Mannschaft entwickelt hat. In allen bisherigen 22 Saisonspielen in der 3. Liga stand der Linksverteidiger von Beginn an auf dem Platz, lediglich 2-mal wurde er ausgewechselt. Dabei stehen zwei Treffer und vier Assists für ihn zu Buche.

Die Fehler kann man einmal machen... (Fabian Baumgärtel)

Wenn Baumgärtel etwas sagt, dann hat es also Gewicht. Und nach dem 1:1 gegen Regensburg am Wochenende, dem vierten Remis in den vergangenen fünf Spielen, hatte der Defensivmann etwas zu sagen. Er bemängelte vor allem die Anfälligkeit des HFC bei gegnerischen Kontern: „Das sind Fehler, die wir des Öfteren machen. (…) Die Fehler kann man einmal machen, aber dann auch daraus lernen“, so Baumgärtel in der BILD (Ausgabe vom 14.02.2017).

Nichts passiert

Die Kehrseite der vier jüngsten Unentschieden ist: Halle hat seit dem 5. Spieltag insgesamt nur eine Partie verloren (0:1 in Magdeburg) und befindet sich somit völlig zurecht weiter ganz dick im Aufstiegsrennen. Dass dem so ist, dafür sorgten auch die vielen Patzer der direkten Konkurrenten am vergangenen Wochenende. 

Nun gilt es für den HFC, auch selbst mal wieder dreifach zu punkten, um die angesprochenen Aussetzer der anderen Mannschaften zu bestrafen. Vielleicht helfen ja die deutlichen Worte von Fabian Baumgärtel dabei, die immer wieder auftretenden Fehler endlich abzustellen. Die nächste Gelegenheit, es besser zu machen, gibt es am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Rostock.

Packt der HFC den Aufstieg? Jetzt wetten!