Hallescher FC: Hoffnung auf Gjasula-Comeback

Kapitän nach vier Monaten Zwangspause bald einsatzbereit

Vor Comeback: HFC-Kapitän Klaus Gjasula

Bald wieder für Halle am Ball: Klaus Gjasula © imago

Für Trainer Rico Schmitt zeichenet sich beim Halleschen FC eine Entspannung der probelmatischen Personalsituation in seinem Kader ab. Kapitän Klaus Gjasula darf sich nach einem Bericht der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 30.08.2017) sogar schon für das am Wochenende anstehende Pokalspiel Hoffnungen auf ein Comeback machen, während Neuzugang Niklas Landgraf immerhin mit dem Balltraining begonnen hat.

Ich bin schmerzfrei. (HFC-Zugang Niklas Landgraf zum Verlauf seiner Genesung)

„Ich bin schmerzfrei und werde die Belastung Stück für Stück steigern“, sagte Landgraf nach seiner ersten Einheit seit seiner Knieverletzung bei Halles Trainingsauftakt Mitte Juni. Allerdings schränkte der 21-Jährige ein, bis zum Einstieg ins Mannschaftstraining noch etwas Zeit zu benötigen.

Gjasulas Leidenszeit vor dem Ende

Geduld musste auch Gjasula nach seinem Mittelfußbruch von Ende April aufbringen müssen. Inzwischen jedoch ist der 27-Jährige wieder genesen und könnte in der zweiten Runde des Landespokals bei Romonta Amsdorf wertvolle Spielpraxis sammeln.

Ursprünglich hatte Gjasula schon vor rund einem Monat wieder spielen wollen. Allerdings verhinderten Komplikationen bei der Verheilung der Fraktur aus dem Punktspiel vom 29. April gegen den 1. FC Magdeburg, dass der HFC-Taktgeber wie erhofft schon ab dem dritten Spieltag der angebrochenen Saison wieder auf dem Platz stehen kann.

Gjasulas Rückkehr spielt Schmitt nach der Taktikänderung beim 1:1 bei Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC auf ein 3-4-3-System in die Karten. Parallel zur Stabilisierung der Defensive würden Gjasulas Ideen dem Angriff der Saale-Städter die notwendigen Impulse geben können.

Schmitts Spieler glauben nach dem Teilerfolg beim ersten Testlauf des neuen Systems an die Umstellung. „Hinten hat uns das geholfen“, sagte Martin Röser der Bild und hofft auf weitere Auswirkungen auch für die Offensive: „Nach vorne ist spielerisch noch mehr drin.“

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!