Hallescher FC: Laut Ziegner fehlt die Cleverness

HFC kann den Sack nicht zumachen

Torsten Ziegner vom Halleschen FC

Torsten Ziegners Elf verspielte gegen Rostock erneut eine Führung. ©Imago/foto2press

Mit einer einstudierten Ecken-Variante brachte sich der Hallesche FC gestern in Rostock früh auf die Siegerstraße. Fetsch verlängerte die Hereingabe, Heyer verwandelte zum 1:0 in der sechsten Minute. Bereits in der vorherigen Partie gegen Cottbus traf Abwehrmann Heyer und wie schon gegen Cottbus schaffte es der HFC nicht, die Partie zu gewinnen.

Grund dafür waren auch die inkonsequent ausgespielten Angriffe der Hallenser in Halbzeit zwei. So fasste auch Trainer Torsten Ziegner nach der Partie am Mikrofon von MagentaSport zusammen. „Ich glaube, wir hätten mit ein bisschen mehr Cleverness die ein oder andere Situation in der Offensive besser ausspielen können, um eben das 2:0 zu machen“, so der 41-Jährige und weiter: „Das haben wir nicht hingekriegt und da muss man immer damit leben, dass noch einer reingeht.“

Konkurrent Wehen Wiesbaden macht es besser

So verspielte der HFC zum zweiten Mal in Folge eine Führung, was für die Ziegner-Elf extrem ungewöhnlich ist, zeigte sie sich bisher doch meisterhaft im Verwalten von (Pausen-)Führungen. Dies lag bisher allerdings an der starken Abwehr, die immer noch die zweitbeste der Liga ist.

Den Sack durch einen eigenen Treffer zuzumachen, fällt Halle in der gesamten Saison allerdings schon schwer. Erst acht Tore erzielte Halle in der letzten halben Stunde, nur Abstiegskandidat Großaspach ist in diesem Zeitraum genauso ungefährlich. Zum Vergleich: Der SV Wehen Wiesbaden, direkter Konkurrenz der Hallenser um Platz drei, erzielte im angesprochenen Zeitraum 20 Treffer.

Interessant ist dies vor allem, da es am kommenden Samstag zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten kommt. Im Hinspiel hat der SVWW seine Stärke ausgespielt, ging früh in Führung und machte durch einen Treffer in der 89. Minute den Sack zu. Soll das im Rückspiel dem HFC gelingen, muss er wie von Ziegner moniert noch an seiner Cleverness arbeiten.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!