Hallescher FC: Müller kann gehalten werden

Berichte über Verlängerungsklausel

Klausel ermöglicht Vertragsverlängerung: HFC-Torhüter Tom Müller

Weitere Zukunft beim HFC möglich: Torwart Tom Müller © imago/picture-point

Tom Müller ist beim Halleschen FC spätestens durch seinen grandiosen Auftritt im Duell bei Rot-Weiß Erfurt zu einem der großen Gewinner der bisherigen Saison avanciert. Obwohl angesichts des Aufstiegs des 19-Jährigen bereits erneut bei größeren Klubs Interesse vorhanden ist, wird der HFC das große Torhüter-Talent womöglich über das Ende der laufenden Spielzeit hinaus halten können.

Nach Informationen der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 24.10.2017) jedenfalls enthält Müllers am Saisonschluss auslaufender Vertrag eine bislang nicht bekannt gewesene Klausel zur Verlängerung. Demnach besitzen sowohl der Keeper als auch der Klub noch bis Ende April eine Option, sich für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit für ein weiteres Jahr zu entscheiden.

Hype um „Held von Erfurt“

Um Müller ist besonders seit dem vergangenen Samstag weit über die Liga hinaus eine große Begeisterung ausgebrochen. Beim 1:1 seines Teams in Erfurt hatte der Teenager nach seiner Beförderung zur Nummer eins im HFC-Tor zunächst einen Strafstoß der Platzherren pariert und in der Schlussminute seinem Team nach einer Ecke als aufgerückter Spieler per Kopfballtor sogar noch einen Punkt gerettet.

Für den „Helden von Erfurt“ bedeutete diese Begegnung natürlich den bisherigen Höhepunkt seiner Profi-Laufbahn. Vor Jahresfrist hatte der gebürtige Dessauer als dritter Keeper hinter dem damaligen Stammtorhüter Fabian Bredlow und Michael Netolitzky kaum realistische Chancen auf einen Einsatz. Ein erwogener Abschied des Eigengewächses zumindest auf Leihbasis lehnte die HFC-Führung allerdings ab.

Gut zwölf Monate später hat Müller die unverhofften Bewährungschancen durch die Verletzungspause und die spätere Sperre für den bisherigen Stammkeeper Oliver Schnitzler in seinen ersten Profi-Spielen genutzt und sich vorerst zu neuen Nummer eins aufgeschwungen.

Im Falle eines künftigen Wechsels kann aber auch Halle von Müllers Entwicklung profitieren. Der Marktwert des Schlussmannes hat sich seit Saisonbeginn nach Einschätzungen des Szene-Portals „transfermarkt.de“ von 50.000 auf inzwischen 125.000 Euro mehr als verdoppelt.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!