Hallescher FC: Weitere Abgänge fix

Röser und Müller lehnen Angebote ab

Martin Röser vom Halleschen FC

Martin Röser wird in Zukunft nicht mehr für den HFC jubeln. ©Imago

Wie Ralf Heskamp im Interview auf der Homepage des HFC berichtete, werden neben den bereits feststehenden Abgängen auch Innenverteidiger Tobias Müller und Linksaußen Martin Röser den Verein verlassen. Der Verein konnte beide Spieler nicht von einem Verbleib überzeugen.

Angebote nicht ausreichend

Heskamp meinte wörtlich: „Wir haben Tobias Müller und Martin Röser ein Angebot unterbreitet und ihnen mitgeteilt, dass wir sie gern hier behalten würden. Beide sagten uns allerdings ab, haben andere Optionen. Das müssen wir respektieren und ist in dieser Klarheit nur fair gegenüber dem Verein.“

Während Müller während der gesamten Saison eine Stammkraft im Team von Rico Schmitt war, wurde Martin Röser von einer Verletzung zurückgeworfen, nachdem auch er bis zum 19. Spieltag 16-mal in der Startelf gestanden hatte.

Neuzugänge in Kürze erwartet

Auch Torhüter Oliver Schnitzler wird Halle verlassen. Hoffnung besteht laut Heskamp dagegen bei Tobias Schilk, dessen Qualitäten der Sportdirektor hervorhebt. Er sei „ein erfahrener, zuverlässiger und vielseitig einsetzbarer Abwehrspieler mit Tempo“, so Heskamp. Dass die Gespräche mit dem Verteidiger laufen, berichtete Liga-Drei.de bereits vor einigen Tagen.

Auch das Thema externe Neuzugänge kam zur Sprache. Zwei oder drei Kandidaten werden noch in dieser Woche zum Medizin-Check erwartet. Ein Name, der heute von der Bild genannt wurde, soll Jan Washausen sein. Der Trainer der kommenden Saison, Torsten Ziegner, kennt Zwickaus Mittelfeldmann naturgemäß sehr gut. Mit Ziegner stehe er jedenfalls auch über Personalfragen bereits in regelmäßigem Austausch, so Heskamp weiter.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!