Hallescher FC: Ziegner lobt und hadert

HFC lässt gegen Osnabrück letzten Zug zum Tor vermissen

Torsten Ziegner vom HFC

Sah eine gute Leistung seines Teams: HFC-Trainer Torsten Ziegner. ©Imago/Eibner

Nach drei Siegen in Folge musste sich der Hallesche FC gegen den VfL Osnabrück mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Dabei wäre ein „Dreier“ für den HFC locker drin gewesen, hätte er seine eigenen Chancen effektiv verwertet. Nichtsdestotrotz war Coach Torsten Ziegner mit dem Auftritt seiner Mannschaft nach dem Spiel zufrieden, hatte aber dennoch einen Kritikpunkt.

Mir fehlte die unbedingte Gier. (Torsten Ziegner)

„Was mir fehlte war die unbedingte Gier, wenn wir schon mal über den Flügel durch waren, die Dinger auch abzuschließen“, sagte der Trainer nach dem Spiel im Interview bei Telekom Sport und meinte damit den absoluten Zug zum Tor, den Halle trotz guter Leistung in der Offensive vermissen ließ. Eine Weiterentwicklung beim HFC war dennoch zu erkennen, zumal Mai und Co. das erste Mal in dieser Saison einen Rückstand aufholen konnten, was ihnen an den ersten beiden Spieltagen noch nicht gelungen war.

Leistung besser als Punkteausbeute

Ein Grund, warum es nicht ganz zum Sieg gereicht hat, war letztlich auch die Elf auf der gegenüberliegenden Seite. Ziegner meinte zum VfL Osnabrück, es wäre „der stärkste Gegner, gegen den wir in dieser Saison gespielt haben. Da können wir auch mal mit einem 1:1 leben“. So gelassen ist der HFC-Trainer wohl deshalb, da er mit den Leistungen seiner Mannschaft bisher äußerst zufrieden sein kann.

So waren die Saalestädter zum Beispiel auch bei den Niederlagen zu Saisonbeginn wie gegen Fortuna Köln die bessere Mannschaft auf dem Platz. Um gegen den nächsten Gegner zu bestehen, muss Ziegner die Effektivität seiner Mannschaft allerdings in der Länderspielpause steigern. Am siebten Spieltag geht es zum KFC Uerdingen, der nach drei Spielen ohne Gegentor auf Platz zwei rangiert.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!