HFC: Arkenberg zu Rödinghausen

Verteidiger löst Vertrag auf

Fynn Arkenberg vom HFC

Zuletzt nur noch selten am Ball für den HFC: Fynn Arkenberg. ©Imago images/Osnapix

Fynn Arkenberg verlässt den HFC. Der Abwehspieler löste seinen Vertrag beim Drittligisten auf und schließt sich mit sofortiger Wirkung dem SV Rödinghausen an. Der 23-Jährige war noch ohne Einsatz in der neuen Saison.

Kein Kaderplatz mehr im neuen Jahr

Im Sommer 2018 aus der U23 von Hannover 96 gekommen galt der Rechtsfuß als großes Talent. Im ersten Spiel, einer 0:2-Niederlage gegen Zwickau stand er über 90 Minuten auf dem Feld, anschließend nur noch viermal. Im Oktober räumte Arkenberg im Interview mit Liga-Drei.de noch ein „Es ist noch Luft nach oben.“ 

Vor allem in der Rückrunde schwanden seine Einsatzzeiten aber immer mehr, ehe er in der Sommervorbereitung offensichtlich vollends ins Hintertreffen geriet. In der aktuellen Spielzeit gehörte er noch nicht dem Spieltags-Kader an.

Beim SV Rödinghausen wird Arkenberg Teil einer Mannschaft einer Mannschaft in guter Form. Nicht nur musste sich der Viertligist erst im Elfmeterschießen im Pokal dem SC Paderborn geschlagen geben, mit sechs Punkten aus zwei Spielen ist der Start in die Regionalliga West ebenfalls perfekt gelungen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 888sport? Jetzt exklusiven 888sport Bonus sichern & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!