HFC: Boyd nimmt Niederlage auf sich

Stürmer ohne Glück im Abschluss

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Samstag, 01.02.2020 | 09:43

Terrence Boyd vom Halleschen FC

Terrence Boyd ließ die Gewohnte Treffsicherheit vermissen. ©Imago images/foto2press

Beim Halleschen FC lief es in allen Mannschaftsteilen nicht besonders gut im Heimspiel gegen Viktoria Köln. Angefangen beim Torwart Kai Eisele, der das letzte Gegentor auf seine Kappe nehmen musste, über die Abwehr, die sich schnellen Kölnern nicht gewachsen sah, bis zur Offensivabteilung, die ihre Chancen nicht nutzen konnte.

Diese waren durchaus vorhanden, die Elf von Torsten Ziegner spielte sich viele Gelegenheiten heraus, doch vor allem in der ersten Halbzeit wollte der Ball nicht über die Linie. Mittelstürmer Terrence Boyd machte dabei eine besonders tragische Figur und war dementsprechend selbstkritisch.

„ Ich bin jetzt einfach nur enttäuscht, dass ich das Team so im Stich gelassen habe. ”
Terrence Boyd

"Ich bin jetzt einfach nur enttäuscht, dass ich das Team so im Stich gelassen habe.", war der 28- Jährige nach der Partie bei Magenta Sport sichtlich geknickt. "Deswegen geht die Niederlage auf mich."

"Wichtig ist, dass er in diesen Positionen ist", wollte Torsten Ziegner keine zu große Kritik an seinem Torjäger äußern. Überhaupt sah er viele positive Dinge, die in seinen Augen eine klare Leistungssteigerung gegenüber dem Hansa-Spiel der Vorwoche darstellten. Lob gab es vor allem für das Comeback nach 0:2 auf 2:2. "Ärgerlich ist, dass wir danach einfach naiv waren." , hätte sich Ziegner dann jedoch gewünscht, dass die Elf sich auf die Sicherung des einen Zählers konzentriert.

Auch im Pokal unter Druck

Unter dem Strich ist der HFC nun aber seit fünf Spielen ohne Sieg, holte nur einen Zähler in diesem Zeitraum. Im schlechtesten Falle steht der Aufstiegsaspirant nach dem Spieltag auf Rang neun.

Eine Trendwende muss dringend her. ein gutes Zeichen möglicherweise, dass der nächste Gegner Chemnitz heißt, denn gegen den CFC bestritt Terrence Boyd in der Hinrunde sein erstes Spiel für den HFC. Mit einer Vorlage startete er einen guten Lauf, fünf Tore in den nächsten vier Spielen folgten.

Zunächst kommt aber eine schwere Hürde im Landespokal, wo am Dienstag Germania Halberstadt wartet. Der Regionalligist ist neben dem 1. FC Magdeburg sicherlich der schwerste Gegner im Viertelfinale. Ein Spiel mit weitreichender Bedeutung also, muss doch die Teilnahme am DFB-Pokal nach aktuellem Stand eher über den Landespokal als über das Erreichen eines der ersten vier Plätze in der Liga gesichert werden.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bwin? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!