HFC: Heskamp hält sich bedeckt

Sportdirektor Kandidat bei Dynamo

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 24.09.2020 | 09:29
Ralf Heskamp

Verlässt Ralf Heskamp den HFC? ©Imago images/objectivo

Gerüchte um einen Abschied von Ralf Heskamp gab es beim HFC schon im Laufe des Sommers, nun nehmen sie noch einmal Fahrt auf. Dynamo Dresden hat den 55-Jährigen als einen von vielen Kanddiaten auf seiner Liste möglicher neuer Geschäftsführer. Der aktuelle Sportdirektor des Halleschen FC hält sich mit Aussagen zurück.

Auch sein Präsident Jens Rauschenbach hält sich gegenüber der „Mitteldeutschen Zeitung“ eher allgemein. „Über die Anfrage von Dynamo hat er uns informiert“, so Rauschenbach, der ergänzt: „Ralf Heskamp hat bei uns derzeit einen gültigen Vertrag.“

Bleibt die Mannschaft unbeeindruckt?

Wie weit vorne Heskamp bei der SGD liegt, ist nicht bekannt, von Dresdener Seite gibt es keine Kommentare. Jedoch ist der Wunsch nach einer Besetzung der vakanten Position groß, die Lösung soll nicht zu lange auf sich warten lassen. Heskamp hat indes in Halle an Kredit verloren. An der Verpflichtung von Florian Schnorrenberg als Trainer soll er schon gar nicht mehr beteiligt gewesen sein, so die „MZ“.

Die Angelegenheit trübt den mehr als gelungenen Saisonstart des HFC, der im Derby den 1. FC Magdeburg besiegen konnte. Befürchtungen, die Mannschaft könnte sich davon vor der nächsten schweren Aufgabe gegen den FC Ingolstadt beeinflussen lassen, sind jedoch nicht groß.

Das hängt auch damit zusammen, dass viele Akteure, die im Zuge der über weite Strecken erfolgreichen Zusammenarbeit von Heskamp und Ex-Trainer Torsten Ziegner geholt und entwickelt worden sind, nicht mehr vor Ort sind. Der Bezug des kickenden Personals zum Sportdirektor dürfte so nicht groß genug sein, als das die positive Energie aus dem Auftaktsieg darunter leiden wird.