HFC: Saisonabbruch auch für Heskamp Thema

Sportdirektor will Entwicklung abwarten

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 13.03.2020 | 09:00
HFC-Sportdirektor Ralf Heskamp.

Ralf Heskamp erwartet, dass am kommenden Montag auch ein Saisonabbruch Thema sein wird. ©imago images/Koehn

Den bisherigen Saisonverlauf haben sich die Verantwortlichen des HFC sicherlich anders vorgestellt. Statt Aufstiegs- heißt es Abstiegskampf an der Saale, dieser ruht nach der Absage der kommenden beiden Spieltage auf Grund des Corona-Virus ruht jedoch momentan.

Wie es darüber hinaus weitergeht, soll auf der DFB-Tagung am kommenden Montag besprochen werden. „Ich kann mir vorstellen, dass das Szenario eines Saisonabbruchs wie in anderen Sportarten angesprochen wird“, äußerte sich HFC-Sportdirektor Ralf Heskamp nun gegenüber der Bild (Ausgabe vom 13.03.2020): „Im Moment wird diese Möglichkeit noch nicht favorisiert. Aber wir müssen abwarten, wie sich die Dinge entwickeln.“

Trainingsbetrieb geht normal weiter

Ob diese Entwicklung dazu führt, dass es bereits Ende kommender Woche regulär mit dem 30. Spieltag weitergeht, darf zumindest bezweifelt werden. Sollten sich die 20 Drittligisten und der Verband doch dazu entscheiden, den Spielbetrieb fortzusetzen, will der HFC jedoch gewappnet sein.

Wir werden normal trainieren und uns auf die nächsten Spiele bestmöglich vorbereiten. Im Moment herrscht bei uns noch ein relativ entspannter Alltag“, so Heskamp. Aus sportlicher Sicht hingegen dürfte weniger Entspannung herrschen.

Nach lediglich zwei Punkten aus den letzten zehn Spielen beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nur noch einen mageren Punkt. Dort rangiert momentan der FSV Zwickau – die Schwäne wären bei einem stattfindenden 30. Spieltag gleichzeitig auch der nächste Gegner des HFC.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bwin? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!