Vorschau auf Hallescher FC vs SC Paderborn

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 04.04.2017

Setzt sich Bertels gegen Lindenhahn durch? Jetzt auf Halle gegen Paderborn wetten

Verlieren verboten. Paderborn um Thomas Bertels (l.) braucht in Halle drei Punkte. ©Imago/pmk

Wer wird gewinnen?
Klicke auf deinen Favoriten
Lade Tippspiel...

Der SC Paderborn befindet sich weiterhin auf dem direkten Weg in die Viertklassigkeit. Nach der 1:2-Niederlage gegen Großaspech gastiert der SCP am Mittwoch beim Halleschen FC (Anstoß: 19:00 Uhr, live auf mdr.de). Um irgendwie doch noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben, zählt nur ein Sieg in Halle. Der HFC indes schwächelte zuletzt und hat den Anschluss an die Spitzenplätze verloren. Gelingt gegen Paderborn kein Sieg ist der Aufstiegstraum endgültig ausgeträumt.

Hallescher FC: Im Mittelmaß angekommen

Der HFC konnte nach einer starken Hinrunde in der engen 3. Liga lange vom Aufstieg in die 2. Bundesliga träumen. Doch ausgerechnet in der entscheidenden Phase der Saison ist dem Team von Trainer Rico Schmitt die Puste ausgegangen. Die Schmitt-Elf gewann nur eines der vergangenen elf Spiele und ist seit vier Partien sieglos. 

Insbesondere in der Offensive hadert der HFC mit der eigenen Ladehemmung. In den zurückliegenden acht Spielen erzielte Halle grade mal drei mickrige Tore. Zuletzt traf man 3-mal gar nicht. So ist der Aufstiegs-Zug wohl ohne Halle abgefahren. Wenn der HFC nicht für die restliche Saison gänzlich im grauen Mittelmaß versinken will, ist ein Sieg gegen den SCP Pflicht.

Dafür muss auch auf eigenem Platz dringend zu alter Stärke zurückgefunden werden. War man zuvor in 12 Spielen auf eigenem Platz ungeschlagen, so setzte es in den vergangenen vier Heimspielen gleich zwei Niederlagen und nicht einen einzigen „Dreier“. Neben den verletzten Netolitzky, Schilk, Wallenborn, Lindenhahn, und Stenzel fehlt auch Gjasula nach seiner 15. (!) Gelben Karte. Kleineheismann dürfte in der Verteidigung beginnen.

SC Paderborn 07: Der SCP schreibt Geschichte – positiv oder negativ?

Der SC taumelt dem dritten Abstieg in Folge entgegen, ein Novum im deutschen Profifußball. Noch nie ist ein Profi-Team dreimal in Folge sportlich abgestiegen. Und die Zahlen machen wenig Hoffnung, dass das Ruder noch einmal herum gerissen werden könnte: Nur ein einziger Punkt aus den zurückliegenden acht Spielen. Viel zu wenig, um im Kampf um den Klassenerhalt eine Chance zu haben.

Nach 30 Spieltagen hatte der SCP sechs Zähler Rückstand zum rettenden Ufer. Noch nie hat ein Team in der Geschichte der 3. Liga, die es seit der Saison 2008/2009 in dieser Form gibt, einen solchen Rückstand noch aufholen können. Das Spiel in Halle hat für den SCP nicht nur den häufig zitierten „Endspiel-Charakter“, es ist wohl die letzte Chance, das Wunder möglich zu machen und den unrühmlichen Durchmarsch in die Regionalliga zu verhindern.

Zolinski und Vucinovic können wegen ihrer Gelb-Sperren bei der „Mission Impossible“ nicht mithelfen, gleiches gilt für den verletzten Bickel. Schonlau, Piossek und Herzenbruch sind die ersten Optionen für die Startelf.

Aktuelle Wett Tipps – Sonderaktion für Liga-Drei.de-Leser

In der englischen Woche bekommt jeder Liga-Drei.de-Leser den doppelten Gewinn auf seine erste Wette. Die Wettquoten werden also verdoppelt

Für einen Sieg des HFC gibt es eine 3,10-Quote (statt 1,65). Bei 10€ Einsatz also 31€ Gewinn statt 16,50€. Jetzt auf Halle-Sieg wetten!

Auf einen Erfolg von Paderborn gibt es eine 11,40-Quote (statt 5,70). Mit 10€ Einsatz wäre der Gewinn 114€ statt 57€. Jetzt auf Paderborn-Sieg wetten!